Mit dem ersten Platz beim Landesjugendlager hat sich die Jugendgruppe wieder einmal für das Bundesjugendlager 2019 qualifiziert.Die Bergungsgruppen sind immer mit dabeiUnsere Fahrzeuge, Technik und Helfer bilden erst unsere Einheiten

So sehen Sieger aus:

Mit dem ersten Platz beim Landesjugendlager hat sich die Jugendgruppe wieder einmal für das Bundesjugendlager 2019 qualifiziert. mehr

Offroad beginnt erst der Spaß

Die Bergungsgruppen sind immer mit dabei mehr

Raus aus dem Alltag

Unsere Fahrzeuge, Technik und Helfer bilden erst unsere Einheiten mehr

Waldbrandstufe 5 im Harz

Aufgrund der starken Trockenheit und der Hitze in den letzten Wochen ist die Waldbrandstufe 5 für den Landkreis Harz und weite Teile Sachsen-Anhalts ausgerufen worden. Dies stellt die höchst mögliche Waldbrandstufe dar und signalisiert eine "sehr hohe Gefahr" von Waldbrand.

Bitte seid umsichtig und vermeidet sämtliche Zündquellen, auch heiße Auspuffanlagen oder Zigarettenstummel in der Nähe von Wäldern, Feldern oder ausgetrockneten und entflammbaren Bewuchs oder Stoffen.

Es ist extrem selten, dass die Feuerwehr uns um Hilfe beim Löschwassertransport bittet, aber dies ist bereits geschehen. Das zeigt, in welcher ernsten Lage wir uns aktuell befinden. Gönnt bitte den Einsatzkräften eine Pause.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Feuerwehren und allen Beteiligten für ihren Einsatz in diesen Wochen.

 

rechtsverbindliche Verhaltensregeln für jedermann:

- Verlassen der Waldwege verboten! Wälder können vollständig gesperrt sein (unbedingt beachten)

- Rauchen in Wäldern und im Umkreis weniger als 15 m verboten!

- Offenes Feuer in Wäldern und im Umkreis weniger als 30 m verboten!

Diese Regeln sind auch auf Felder anwendbar.

 

Quelle: https://landeszentrumwald.sachsen-anhalt.de/waldschutz/waldbrandschutz/waldbrandvorbeugung/

Quelle für Waldbrandeinstufung: http://waldbrandapp.landeszentrumwald.sachsen-anhalt.de/

 

 

Aktuelles

Kontakt & Anfahrt:

Kontaktformular

Routenplanung 

August 2018
MoDiMiDoFrSaSo
31303112345
326789101112
3313141516171819
3420212223242526
35272829303112

Was genau macht das THW?

Stellen Sie sich ein Erdbeben vor. Häuser sind eingestürzt und Menschen verschüttet. Wir orten sie, verschaffen uns Zugang und retten sie. Die Gebäude drohen teilweise einzustürzen. Wir stützen sie ab und sichern sie. Die Bewohner haben ihr zuhause verloren. Wir geben ihnen eine provisorische Unterkunft. Wir stellen beheizte Zelte, Sanitäranlagen und Verpflegung. Es gibt kein sauberes Trinkwasser. Wir machen welches. Krankenhäuser brauchen Strom. Wir erzeugen ihn. Die wichtigsten Verkehrswege sind abgeschnitten. Wir errichten provisorisch Brücken oder Stege, räumen Schutt und sprengen zu große Felsbrocken. Wir pumpen Wasser bei Flut. Und wir haben das Know How und die Technik diese komplexen Einsätze zu koordinieren und zu leiten. Und dabei setzen wir unsere eigene Technik auch bei Einsätzen autark instand.

Glücklicherweise geschehen Kathastrophen in diesem Aufmaß so gut wie nie. Aber wir sind vorbereitet Und in der Zwischenzeit unterstützen wir die Feuerwehr, Polizei, weitere Behörden und andere Anfordere mit unserer Technik und unserem Können, wo und wie es geht.

Und weil all diese Aufgaben für einen Ortsverband zu viel wären, hat sich jeder von ihnen auf wenige Sachen spezialisiert. In Quedlinburg ist die Kompetenz für die Suche und Bergung von Verschütteten oder Vermissten genauso zuhause, wie die Sicherung und das Abstützen der Gebäude. Die Materialerhaltung für große Einsätze ist ebenfalls in Quedlinburg zu finden.

Und was im Detail noch in Quedlinburg zu finden ist, steht auf dieser Homepage.