20.05.2019, von Tobias Heine

THW Jugend im Autohaus

intressiertes Kind probiert Metallkaltverformungstechniken aus; Quelle THW, Reiner Tiebe

Bei einem Veranstaltungstag im Autohaus Jahnsmüller in Gernrode war die THW-Jugend aus Quedlinburg eingeladen. Dort wurde ihn ein schrottreifes Auto zur Verfügung gestellt, an dem sie ihren Altersgenossen zeigen durften, wie sie mit der Technik des THW umgehen können. Mit unterschiedlichstem Werkzeug durfte das Auto bearbeitet werden, ohne dass es Ärger gibt. – Ein Traum vieler Kinder. Deshalb durften die sich kleinen Gäste des Autohauses auch an der Technik und dem Auto versuchen.

Etwas mehr Feingefühlt bedurfte es da schon an der Wasserwippe. Ein gefüllter Wassereimer, der auf einem Holzbalken stand, der wiederum auf zwei pneumatischen Hebekissen lag, musst angehoben werden ohne, dass er auskippte. Dazu mussten die Hebekissen, die normalerweise tonnenschwere Trümmerteile oder Fahrzeuge heben können, gleichzeitig und feinfüllig mit Luft gefüllt werden.

Während die Kinder vom THW fasziniert waren, konnten sich die Eltern die Autos das Autohauses anschauen.

Als Dank für die Unterstützung sicherte das Autohaus eine Spende an den Helferverein zu. Vielen Dank!


  • intressiertes Kind probiert Metallkaltverformungstechniken aus; Quelle THW, Reiner Tiebe

  • Quedlinburger THW-Jugend bei der Veranstalltung; Quelle THW, Reiner Tiebe

  • Wasserwippe - nicht den Eimer fallen lassen beim Füllen der Hebekissen; Quelle THW, Reiner Tiebe

  • Steuerpult des pneumatischen Hebekissen; Quelle THW, Reiner Tiebe

  • Das Auto am Ende des Tages; Quelle THW, Reiner Tiebe

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: