Wittenberg, 27.05.2017, von LV BEBBST / TH

THW und Bundeswehr bauen Elbüberquerung bei Wittenberg

Quedlinburger Ortsverband baut 50m lange Deichüberquerung gemeinsam mit 27 weiteren Ortsverbänden.

Blick von der Pontonbrücke auf die Deichüberquerung in Wittenberg

Bei Sommerhitze gab es am 27.05. in Wittenberg zum Kirchentag gegen Mittag eine besondere Generalprobe auf der Elbe. 

Zahlreiche Schaulustige fanden sich dazu am Wittenberger Elbufer ein. Denn für Bundeswehr und THW gab es die Generalprobe für den Aufbau der temporären Fußgängerbrücke, die ab Sonntag früh zum Festgelände auf die Festwiese führen wird.

Die 110 Meter lange und sieben Meter breite Pontonbrücke der Bundeswehr musste mit der am Vortag von THW-Kräften fertig gestellten Deichüberquerung, einer 50 Meter langen und sechs Meter breiten Konstruktion, verbunden werden. Die Herausforderung war es, einen Deich zu überbauen und die 110 Meter lange Pontonbrücke nahtlos anzubinden. Der Quedlinburger Ortsverband war bei der Deichüberquerung Federführend dabei und begann mit den ersten Arbeit bereits am Montag.

Bei dieser Gelegenheit bedankte sich Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff bei den Einsatzkräften von THW und Bundeswehr, ihn begleiteten der Geschäftsführer des Reformationsjubiläums 2017 e.V. Hartwig Bodmann, Landrat Jürgen Dannnenberg, Oberbürgermeister Thorsten Zugehör sowie der Kreisbrandmeister Roland Karthäuser. Oberst Halvor Adrian seitens der Bundeswehr und Landessprecher Michael Borgmann und Referatsleiter Dirk Ulrich vom THW nahmen den Dank gern entgegen.

90 Soldaten der Bundeswehr und 70 Kräfte des THW hatten alles vorbereitet, damit die sieben Meter breite Faltschwimmbrücke an die vom THW gebaute angeschlossen werden konnte. Die Generalprobe gelang.

Wegen des anhaltenden Schiffverkehrs auf der Elbe wird die Brückenanlage erst am Sonntag ab sechs Uhr für den Besucherstrom frei gegeben.


  • Blick von der Pontonbrücke auf die Deichüberquerung in Wittenberg

  • Ende der Deichüberquerung vor dem Anschluss der Pontonbrücke

  • Manfred Metzger und hochrangige Vertreter der Bundeswehr bei der Begutachtung der Brücke

  • Anschlussstelle zwischen Deichüberquerung und Pontonbrücke

  • THW-Boot

  • Deichüberquerung

  • Deichüberquerung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: