03.07.2018

Einsatz: Wald-/Feldbrand Löschwasserversorgung im Pendelverkehr

THW unterstützt Löschwasserversorgung bei Wald- und Feldbrand auf einer Fläche von 7,5 Hektar, der vermutlich durch Brandstiftung entstanden ist.

Einsatz Wasserversorgung Pendelverkehr nach Waldbrand bei Quedlinburg, Foto: Reiner Tiebe

Am 02.07.2018 kam es Nahe Quedlinburg zu einem Feld- und Waldbrand in einer Ausdehnung von etwa 7,5 Hektar.

Brandursachenermittler gehen derzeit von Brandstiftung aus.

Der THW Ortsverband Quedlinburg unterstützte die Feuerwehren bei der Wasserversorgung für das Löschwasser im Pendelverkehr. Dazu setze das THW 2 LKW mit einem Fassungsvermögen von jeweils 6.000 Liter Wasser und einer zusätzlichen Kapazität von ca. 15.000 Liter, die mithilfe eines LKW der Firma Engel transportiert wurde.

Insgesamt waren elf Feuerwehren mit 110 Kameraden, acht Einsatzkräfte des THWs OV Quedlinburg, zwei Einsatzkräfte des SEG Thale, zwei Mitarbeiter des Rettungsdienstes DRK Quedlinburg und ein Mitarbeiter Waldbrandbereitschaft des Landkreises Harz im Einsatz. Weitere Unterstützung kam von ortsansässigen Bauern, die mit landwirtschaftlichen Geräten sowie mobilen Wasserbehältern Hilfe leisteten.

Sachdienliche Hinweise zur Brandstiftung oder möglichen Tätern erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter Telefon 03941/674-293.


  • Einsatz Wasserversorgung Pendelverkehr nach Waldbrand bei Quedlinburg, Foto: Reiner Tiebe

  • Einsatz Wasserversorgung Pendelverkehr nach Waldbrand bei Quedlinburg, Foto: Reiner Tiebe

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: