Wittenberg, 04.08.2019, von Tobias Heine

Einsatz: Produktionsmaschine in Schräglage in Wittenberg

THW-Ente auf der Bedieneinheit der Hebekissen; Foto: THW OV Quedlinburg

Am Vormittag des 04.08. wurde der THW Ortsverband Quedlinburg nach Wittenberg alarmiert. Eine über 60 Tonnen schwere und 10m hohe Produktionsmaschine war in gefährliche Schieflage geraten. Sie musste gesichert und wieder in die aufrechte Position bewegt werden. Da diese Aufgabe die Hebekapazitäten der regulären Mittel der ortsansässigen Feuerwehr und des ortsansässigen THW Ortsverbandes deutlich überschritten hätte, wurde die schwere Bergungsgruppe (alt B2B, neu: FGr. SB) herangezogen. Im Einsatz waren:

-    2 Hebekissen (174 t Hubkraft)

-        1 Hebekissen (70 t Hubkraft)

-        diverse Ketten und Spanngurte zur Sicherung

-        mehrere Greifzüge

-        6 to Unterbauholz

-        15 Helfer

-        3 Kästen Wasser

-        1 THW-Ente

 

Wir danken der Feuerwehr Wittenberg und dem THW-Ortsverband Wittenbegr für die gute  Zusammenarbeit.


  • THW-Ente auf der Bedieneinheit der Hebekissen; Foto: THW OV Quedlinburg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: