Quedlinburg, 27.01.2020, von Michel Wünst

Beim THW OV Quedlinburg war auch an diesem Wochenende viel los.

Foto: Thomas Blanke

Spannend für unsere Ortungsgruppe startet das Wochenende am Freitag.

Erste Hilfe am Hund, was tun wenn im Ausbildungs- und Einsatzgeschehen der Ernstfall Eintritt.

Verbände richtig anlegen, offene Wunden schnell versorgen und was beachtet man zum Eigenschutz wenn man einem Hund helfen will.

All das waren die Themen die unserer FGr Ortung (B) an diesem Abend nahegelegt wurden.

Ein Dank gilt hier den Johannitern Regionalverband MD/Bö/HZ und der Tierärtin aus der Kleintierpraxis Hamersleben, welche uns hier aus- und weitergebildet haben.

 

Am Samstag stand dann ASH (Abstützsystem-Holz) Nachbau und Neuverlastung für unsere Bergung auf dem Plan.

Einige Teile mussten hierfür nachgebaut werden, da diese im Einsatz verbaut wurden.

Alle benötigten Teile wurden dann auf unserem ASH Anhänger verlastet, sodass wir im Erstfall schnell für unsere Anforderer zur Stelle sein können.

 

Das ASH dient bei Gebäudeschäden als Abstützvorrichtung, um Teile eines Gebäudes vor Einfallen oder Absenken zu sichern.

Ein denkbarer Einsatzfall wäre nach einem Gebäudebrand, wenn Außenmauern instabil geworden sind und drohen einzustürzten.


  • Foto: Thomas Blanke

  • Foto Thomas Blanke

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: